Betet für mich!

Diverse christliche Sekten und Kleingruppen tun gern für andere beten, weil das erfreut die Nächstenliebe, kostet nichts und was soll man als eifriger Christ schließlich sonst den ganzen Tag tun.

Vielleicht können sich manche Besucher dieser Site noch daran erinnern, wie die Sektenfraktion "Pro Christ" den Winter über auf Bestellung betete und ich damals versuchte, durch prochristliches Beten das Wunder zu erlangen, in meinem rechten Unterschenkel die Titanplatte mit 13 Schrauben wieder durch ein gesundes Schienbein samt Knöchel zu ersetzt zu erhalten. Sogar den Jesus-Steffen von der Jesus-Fraktion hatte ich um Unterstützung ersuchte, weil dieser war fest davon überzeugt gewesen, wir Atheisten würden entsetzt sein über die Wunder, die Gott den Betern bzw. deren Gebetsbestellern gewähren täte. Siehe dazu Info Nr. 1147 und Nr. 1233.

Um meinen Knochen hat man gar nicht gebetet, denn der Steffen traute wohl seinem Jesus so ein spektakuläres Wunder nicht so recht zu, siehe Info Nr. 1258. Ein weiterer Versuch wurde noch beobachtet (Info Nr. 1264), leider hab ich dann vergessen, die Sache weiter zu verfolgen. Aber jetzt hab ich nachgeschaut, auf der Pro-Christ-Site ist von der winterlichen Gebetsaktion gar nichts zu finden. Die Zahl der göttlichen Wunder dürfte sich somit in ganz engem Rahmen gehalten haben. Für meinen Titanplattenersatz zu beten, hatte man sich geweigert, obwohl dies das größte Wunder in der christlichen Geschichte gewesen wäre, sowas hat bisher nicht einmal die heilige Maria in Lourdes geschafft!

Aber lassen wir das. Denn jetzt kommt die wahre Chance: auf der Site amen.de kann man wieder Gebete bestellen!
Ich hab dort sofort wieder mein heiß ersehntes Wunder bestellt:

Dreißig Tage läuft jeweils der Gebetwunsch. Jetzt warte ich auf Antwort bzw. auf das Verschwinden der Titanplatte und die Wiederkehr bruchfreier Knochen, bis zum 16. Mai hat der HErr dafür Zeit, amen!

PS: Hoffentlich brech ich mir jetzt nicht wieder was, sowas kann ja passieren, mir passierts ca. alle elf Jahre. Wenn's in den nächsten 30 Tagen passiert, dann wäre das die Strafe Gottes für meinen spottenden Unglauben und amen.de könnte ein Fest feiern! Weil irgendwas gibt's immer.

PPS: Und was ist passiert? Ist das Wunder geschehen? Oder hat mich Gott gestraft? Das ist alles zu finden auf der Info Nr. 1435 vom 17.5.2013!