Die Atheisten und der Urknall

Gaetano Leanza heißt der Prediger, der beweist, dass es Gott geben muss.


In der Rede des Predigers ging es nur darum, dass es eine Ursache für das Universum geben müsste und dass das nur Gott sein kann. Die obige Predigt wurde daher von meinereinem gleich vor Ort behandelt, um die Gottespredigt mit genau derselben Methode zu widerlegen, mit der der Prediger den Atheisten Gott beibringen wollte.

Das wurde als Kommentar zum YouTube-Clip online gestellt, darin ging es darum, dass die Verlängerung der Kausalkette um einen Schöpfergott ja nur zur Frage führe, woher dieser Gott komme, ob der selber auch urgeknallt ist, ob er sich selbst geschaffen hat oder ewig schon dar war. Und dass mit Gott ja nur eine zusätzliche Ursache angehängt würde, die selber keine Ursachenerklärung hat! Dazu das berühmte Zitat von Betrand Russell: "Wenn alles eine Ursache haben muss, dann muss auch Gott eine Ursache haben. Wenn es etwas geben kann, das keine Ursache hat, kann das ebenso gut die Welt wie Gott sein, so dass das Argument bedeutungslos wird."

Was passiert dann einen Tag später (am 23.7.2018) mit diesem Kommentar:


Der Leanza deaktivierte die Kommentare zu seiner Predigt und predigt weiter über die Unwissenheit der Atheisten, dass sein Gott nur eine Erklärungsschimäre ist, darf aber keiner mehr lesen! Darum gibt's jetzt am 24.7. diese Info!